Metaphysische Intelligenz
Home Metaphysische Intelligenz

Wenn wir gewöhnlich von Intelligenz reden, denken wir an stumpfes, biologisches Leistungsvermögen, doch ist das für uns Menschen wirklich nur alles?

IQ-Tests sind die empirischsten und wissenschaftlich vernünftigsten Mittel, das menschliche Gehirn präzise zu analysieren, doch sie lassen das Metaphysische und das Unerklärliche völlig außen vor. Ich habe schon immer über den Wahrheitsgehalt der These, dass die Gene der einzige Faktor, die über menschliches Potential bestimmt, nachgedacht und festgestellt, dass mehr dahinter steckt. Zu aller erst verlangen Kreativität, Weisheit und ähnliche, nicht quantifizierbare Aspekte des menschlichen Potentials, einen besonderen Bezug zur Realität. Mit 'Realität' meine ich etwas, das größer ist als das, was wir mit unseren fünf Sinnen wahrnehmen können. Um es auf bloß andeutender Weise auszudrücken: Die Realität ist eine nur annähernd geschätzt existente und nicht-existente Einheit, die nicht durch Emotionen, Gesetzen, Zwängen, Beschränkungen, Meinungen, Moral, Sterblichkeit, Unsterblichkeit und sonstigen anthropozentrischen Begriffen, die wir dem Leben selbst oft zuordnen, bestimmt wird, sondern undefinierbares 'Chaos' darstellt - eine nihilistische Einheit, die wir auf freie, kreative und findige Art verändern können, um unsere Leben die höchste und erfüllendste Bedeutung zu geben (jedenfalls erfüllender als Fernsehen zu schauen und Neon-Lichter anzustarren).

Wie schafft es ein Mensch, seine materiellen Anteile zu transzendieren? Er muss seine Beziehung zur Realität stärken und ihre Verkörperung werden. Aus dieser Verbindung entsteht nämlich Kreativität und Weisheit. Ferner muss er durch Disziplin, Strenge, Erfahrung und die Entfernung mentaler Verunreinigungen durch Meditation und akute Konzentration jegliche (negative) Emotionen von ihrer Wirkung auf seine Wahrnehmung befreien. Die Ergebnisse können erstaunlich sein. Auf diese Weise entwickelt er eine Gleichgültigkeit gegenüber egoistischen Emotionen und eine ruhige Objektivität in seiner Wahrnehmung. Ein ruhiger, kontrollierter Geist hat gegenüber dem aggressiven, unterentwickelten und überstimulierten Geist der Masse einen erheblichen taktischen Vorteil. Er transzendiert die jämmerliche, fatalistische Falle der obsessiven, selbstverliebten Persönlichkeiten dieses Zeitalters.

Aus diesem Grund stellt die Realität pures Potential dar und jeder besitzt die Schlüssel, um die Tür zum Weg, der zu einer besseren Verbindung mit ihr führt, aufzuschließen, doch wenige wollen sie benutzen. Diese Schlüssel definieren den Kern deiner Existenz und würden dir eine unendliche Zahl an Geheimnissen offenbaren. Ein unverschlossener Geist erkennt die Realität in ihren vielen Formen. Ein unkultivierter Geist kann nicht einmal ihre materiellen Konsequenzen richtig einschätzen.

Ein Beispiel: Die Mehrheit der Kinder werden heutzutage nicht angemessen erzogen, um metaphysische Experten zu werden; sie werden zu nachgiebig behandelt, mit einem Überfluss an Plastikspielzeug, üblen Zeichentrickserien und übermäßiger Sozialisation betört. Die 'bösen, erwachsenen' Sachen werden ihnen bis zu einem gewissen Alter vorenthalten, an dem es gesellschaftlich und moralisch akzeptabel ist, sie der 'Realität' auszusetzen. Bis es aber an der Zeit ist, werden sie unfähig sein, sich ihr in irgendeinem Maße zu stellen und damit in Egoismus und Fantasiewelten flüchten. Diese Kinder wurden von vornherein für eine Fantasiewelt und nicht, wie es sein sollte, für die Realität erzogen. Aus diesem Grund ist ihr Bezug zur Realität, wie auch ihre Fähigkeiten, ihre eigene Existenz zu erkunden, nur minimal. Die Kinder, die mit strenger Disziplin und kalten, harten Begegnungen mit der Realität aufgewachsen sind, werden viel schneller Reif, als das Durchschnittskind. Die Realität ist gesund. Es gibt überall arrogante Snobs mit hohen IQ-Werten, die aber den notwendigen Bezug zur Realität nicht haben und ihr überlegenes Auftreten in keinster Weise gerecht werden. Sie sind aufgeblasene Egoisten, die sich in Unrealismus hüllen. Das gleiche gilt für 'christliche Intellektuelle'. Moralistische und anti-animalistische Religionen, die keine symbolische Reflektion des Natürlichen sind, leiden ebenfalls unter negativer Verzerrung der Wirklichkeit. Die Erde und die Natur konstituieren unsere physische Existenz und sind deshalb die Essenz der Realität. Sie zu leugnen kann keinesfalls für einen intelligenten Gedanken gehalten werden, doch der Mangel eines Zusammenhangs zwischen der statistischen Messung des Intellekts und der Fähigkeit, die Realität zu erkennen und sich ihr anzupassen, unterminiert die Gültigkeit der statistischen Messung. Solche Menschen sind nicht unterlegen, weil sie wegen ihrer Gene die Realität nicht erkennen können, sondern weil sie einer unrealistischen Religion angehören. Das soll natürlich kein Argument gegen Genetik sein, sondern ist einfach die Idee der Realität vom Blickwinkel des Nihilistisch-metaphysischen aus gesehen, in der unsere Gene nur eine inhärente Komponente einer größeren Gesamtheit darstellt.

IQ-Tests sind wissenschaftlich und kalkuliert; die Menschheit und die Realität, von der sie ein Teil ist, sind nicht immer so berechenbar. Deshalb sind IQ-Tests bei der Einschätzung des Leistungsvermögens des menschlichen Gehirns irreführend. Die Wissenschaft kann nicht alles erklären, besonders nicht die zeitgenössischen Naturwissenschaften, die sich eine strenge und dogmatisch unrealistische Weltanschauung angeeignet haben, die in unsere moderne Welt passt. Sie sind für Subjektivismus, politischen Neigungen und irrelevante Gefühlsduselei sehr anfällig und nicht mit dem gerade erwähnten nihilistisches Chaos verbunden. Wir müssen mit den sogenannten 'objektiven und konkreten' Naturwissenschaften, die zu einer Art sekulären Messias, der alles erklären kann, vorsichtig umgehen. Sie arbeiten fast wie die Struktur der Sprache, die bloß ein System der Symbole und einen unbestimmten Subjektivismus darstellt. Das soll aber auch nicht heißen, dass man die Naturwissenschaft komplett außer Acht lassen sollte; sie ist eine faszinierende Disziplin, aber eben nicht das Alpha und Omega. Wenn du große Spiritulität, Kreativität und hohe Ziele in dir selbst finden kannst, dann lasse sie nie los, sonst hast du die Realität und damit auch dein Leben verloren.

Dezember 21, 2006

Our gratitude to 1191.4814.5102 for this translation.


Slashdot This! Bookmark on Windows Live! Bookmark on Newsvine! Bookmark on Reddit! Bookmark on Magnolia! Bookmark on Facebook!

Copyright © 1988-2010 mock Him productions