Der Odalismus
Home Der Odalismus

In einem Zeitalter von Multikulturalismus, politischer Korruption und spirituellem Verfall versuchen die mutigen Helden von heute Ideen, die über einen individuellen Fokus hinausgehen, zurückzugewinnen. Der gänzliche Mangel an kultureller und rassischer Identität ist die Ursache dafür, dass Millionen von unsicheren Menschen bereit sind, auf jeden losgehen, der den Wunsch hat, sich von der plastischen und materialistischen Lebensart der modernen Gesellschaft zu befreien und zur Weisheit der Vorfahren und ihrer Erkenntnisse zurückzukehren. Nationalisten erkennen, dass das Vermischen von zwei einzigartigen Kulturen einen Kompromiss erfordert, in der jedes dieser Kulturen ihre Integrität verliert und deshalb zu kommerziellem Futter für irgendwelche ausbeutenden Firmen wird. Als solcher spielt der heutige Nationalismus eine sehr wichtige Rolle bei der Befreiung des modernen Geistes aus einer Welt, in der er gefangen ist. Er wird stattdessen mit seinen natürlichen Wurzeln vertraut gemacht, damit er die Identität des Blutes, nicht die des Materiellen oder die einer subkulturellen Lebensart, 'finden' kann.

Obwohl der Nationalismus die wichtige Funktion hat, gegen den modernen Wahnsinn zu kämpfen und den Menschen gesünderen Grundsätzen und Glauben näher zu bringen, hat er wegen seiner Tendenz, eine fragmentierende Denkweise zu unterstützen, einen Rückfall erlitten und, von einer größeren, weltlichen Perspektive gesehen, seine Relevanz eingebüßt. Wenn man ein komplexes Problem mit immer der gleichen, einfachen Lösung beheben möchte, misinterpretiert man die Situation völlig. Nichts in der Welt ist so binär, dass man durch die Anwendung irgendeiner utopischen Methode alles wieder richten und eine neue Welt des Sonnenscheins und der Liebe präsentieren kann. So funktioniert es einfach nicht.

Unzählige nationalistische Organisationen haben die lebensbedrohliche Gefahr und den Schmarotzertum des Multikulturalismus richtig erkannt und fördern den Nationalismus deshalb als Instrument, das ethnische Konflikte durch ethnische Trennung und Erhaltung ersetzt. So weit, so gut. Heutzutage wenden nationalistische Gruppen ihre Ideologie jedoch bei allen möglichen Problemen an. Korrupte Politiker? Lasst uns sie durch Politiker aus unseren eigenen Reihen ersetzen! Degenerierte Rap-Musik? Lasst uns unsere eigene genauso schwachsinnige 'Hate-Rock-Musik' kreieren! Zügellose Gewalt, Vergewaltigungen und gesellschaftliche Unordnung? Schmeißt alle Einwanderer raus und wir haben keine Probleme mehr!

Nationalismus ist positiv und würde wahrscheinlich viele unserer heutigen Probleme lösen, aber es ist falsch anzunehmen, dass der Multikulturalismus die alleinige Ursache aller Probleme der modernen Gesellschaft ist. Die meisten heutigen Probleme sind die direkten Folgen einer Myriade von unstabilen, ungesunden und unvernünftigen Ideen, die Zugang in den Geist der Masse gefunden hat. Das bedeutet, dass wir, um eine gesündere Zivilisation zu erschaffen, ihre Ursache herausfinden müssen - was passiert ist, wie es passiert ist, wieso es passiert ist und wie wir diese Entwicklung wieder umkehren können. Um diese Aufgabe zu bewältigen darf man nicht mit eindimensionalen Denkschemen arbeiten. Deshalb ist man letztenendes ein Teil des Problems und nicht der Lösung, wenn man den Nationalismus als Instrument benutzt, um eine zerfallende Gesellschaft mit verdorbenen Ideen zu verteidigen.

Durch diese Erkenntnis sind in letzter Zeit viele verschiedene Ansichten und Ideologien hervorgetreten, die den Versuch unternehmen, gesunde Ideen zu einer Einheit verschmelzen zu lassen. Die wertvollsten sind die, bei denen wichtige Aspekte jeder gesunden Kultur und Gesellschaft als natürliche Zutaten betrachtet werden. Eines dieser ist der Odalismus - eine Vereinigung von Ideen, die als Ersatz für das Degenerierte und Abgenutzte dient.

Oþila - the sign of odalism


Das Wort 'Odal' stammt vom proto-germanischen 'ôþalan', oder auch vom altnordischen 'óðal', und bedeutet, vereinfacht übersetzt, 'Abstammung', 'Erhabenheit', 'Sippe', oder 'Vaterland'. Die germanische Rune 'Oþila', die ebenfalls für Abstammung und Erhabenheit steht, repräsentiert diesen Glauben. Der Odalismus ist eine heilige Verflechtung des Respekts für Mutter Natur, der Liebe zu den germanischen Göttern und Göttinnen und Treue zur eigenen Sippe.

Aus der Sicht eines Odalisten bedeutet Respekt für Mutter Natur, dass man den Wunsch hat, die uralten Bäume, die tiefen Täler, die fließenden Gewässer und die blühenden Landschaften zu erhalten und den Glauben hat, dass gesunde und wachsende Ökosysteme wichtig sind und dass man den Menschen nicht von der Natur trennen kann. So ist dieser grüne Gesichtspunkt des Odalismus eine Art Naturalismus, in der die enge Bindung zwischen den Mechanismen unserer natürlichen Welt und die des Menschen ein Teil eines steten natürlichen Prozesses darstellt. Ein Odalist hat den Wunsch, in Eintracht mit der Natur zu leben und sie nicht aus Habgier blindwütig zu zerstören, wie es in der modernen Gesellschaft zur Zeit geschieht.

Die Liebe zu den germanischen Göttern und Göttinnen ist ein weiterer wichtiger Aspekt des Odalismus und bedeutet, dass man das Wissen, das von den Ahnen weitergegeben wurde, respektiert und an ihrer Kraft glaubt, dass die europäische Kultur, die von gewissen moralischen und ethischen Normen geprägt ist, von unschätzbarem Wert ist und dass das Wissen, das vor tausenden Jahren niedergeschrieben wurde, für die Menschen unserer Zeit immer noch relevant ist. Ein Odalist glaubt an die uralten germanischen Gottheiten und an die weisen Wörter, die von ihnen durch die Magie der Runen offenbart wurden - mythologische Erzählungen und Geschichten. Götter und Göttinnen stellen Ideale dar, die für einen jeden erstrebenswert sind. Der spirituelle Gesichtspunkt des Odalismus stimmt deshalb mit dem Idealismus überein - der Glaube, dass die Welt aus Ideen besteht und dass das Materielle mit dem Nicht-materiellen verbunden ist. Der Idealismus, wie der Odalismus, stellt den Anspruch, dass die höchste moralische Bedeutung des menschlichen Lebens das Erhalten, das Ausleben und der Schutz von Idealen ist.

Sippentreue ist der natürliche dritte Teil dieses Gedankengebäudes. Sie bedeutet, dass man als lebender und atmender Mensch hier und jetzt eine Pflicht gegenüber der Familie, den Verwandten und der Nation hat - eine Ehre zu verteidigen hat - und dass man ein kleiner Teil einer größeren organischen Einheit ist, in der diejenigen, die neben einen wohnen, das eigene Blut teilen. Man lebt nicht auf seiner eigenen Insel, in der seine eigene Realitätswahrnehmung die offizielle ist. Als Odalist erkennt man, dass man ein Teil eines heiligen Bündnisses zwischen den Menschen, die gelebt haben, leben und leben werden, ist. Ein nicht nur spirituelles, sondern auch ein moralisches und ethisches Blutbündnis. Ein Odalist ist seiner Familie und seiner Heimat treu. Er erkennt die Unterschiede zwischen den Rassen und Völkern und hat den Wunsch seine eigene Rasse und Kultur zu erhalten. Seine Nation oder seine Familie kann er nicht verraten, sonst würde er sich selbst verraten. Der Odalismus ist deshalb eine holistische Weltanschauung - die Gesamtheit ist hier wichtiger als das Individuum.

Diese drei Faktoren können nie für sich alleine stehen und müssen als eine Einheit gesehen werden, als Ideenkollektiv - als Glauben. Zwar wird unsere physische Welt als wichtig angesehen, doch der Schwerpunkt liegt bei diesen abstrakten Idealen, die ausgelebt und verteidigt werden müssen. Der Odalismus ist deshalb auch eine Art Realismus, denn es transzendiert sowohl die Dummheit des Materialismus, als auch die Ansichten des Spiritualismus, die fernab jeglicher Realität sind. Der Realismus lehnt soziale Illusionen zugunsten einer reifen und mutigen Lebensweise ab, denn das Individuum ist bloß ein Instrument um etwas zu erreichen, das über das materielle Ziel hinaus geht. Für den Realismus, wie auch den Odalismus, sind nur die ewigen Pfade, die immer bestehen werden, egal welche Art von Zivilisation oder Gesellschaftsstruktur gerade vorherrscht, von Bedeutung.

Aus diesen Gründen ist der Odalismus ein philosophischer, religiöser und metaphysischer Glaube. Sobald jedoch eine Gesellschaft größeren Ausmaßes entsteht, gibt es ein Bedarf an Politik. Aus diesem Grund kann der Odalismus auch politisch-pragmatisch angewandt werden. Jede Zivilisation, die den Wunsch hat, stark und stabil zu bleiben, muss pragmatisch handeln. Aus diesem Grund können entscheidende Aufgaben nur durch eine Führungskaste bewältigt werden, die sich mit der schwierigen Aufgabe befasst, untergeordnete Kasten, die keine Vorstellung von Führung und Organisation haben, zu verwalten. Das ist ein sehr wichtiger Aspekt des Odalismus; ein würdiger Ersatz für die aktuellen modernen Ideologien der heutigen disfunktionalen konsumorientierten Gesellschaften, in denen die höchsten Werte passiv-aggressive Habgier und das Propagieren sozialer Illusionen statt realistisches Handeln sind.

Im Odalismus wird die Sorge um die Natur mit einem strengen Wille zum Umweltschutz umgesetzt. Politisch bedeutet dies, dass der Schutz und die Erhaltung der Natur eine Auflage und keine Ausnahme sind. Die kapitalistischen Gewohnheiten, natürliche Ressourcen für Geld auszubeuten, wüten heutzutage in ganz Europa. Umweltschutz, oder ihr extrem pragmatischer Verwandter Ökofaschismus, sollte ein selbstverständlicher Teil eines jeden politischen Programms sein, denn ohne Mutter Natur sind wir nichts. Wenn die Natur zerfällt, so zerfällt auch die Menschheit. Da die Natur weder ein physikalisches System, noch ein abstraktes ist, sondern ein komplexer Prozess, das sich aus der Kombination von beiden ableitet, muss gesunde Politik sowohl die Erhaltung natürlicher Ressourcen und Ökosysteme anstreben, als auch eine Gesellschaft fördern, die im Einklang mit diesem System existieren kann - auch wenn es Menschenleben kostet. Das ewige Ganze ist der odalistischen Politik heiliger als das temporäre Materielle. Deshalb lehnt sie Humanismus und Individualismus ab.

Liebe und Treue für den Stamm und die Nation, den Göttern und Göttinnen, formen einen weiteren wichtigen Teil europäisch geprägter Politik. Obwohl spirituelle Aspekte besser von politischen getrennt werden, reflektieren sie, gemeinsam mit dem Wille, Menschen mit ähnlicher Prägung zu schützen, den wahren nationalistischen Glauben: Erhaltung der Kultur, der Rasse und der nationalen Unabhängigkeit. Die moderne Gesellschaft unterstützt den Multikulturalismus, der mit der Zeit die biologischen und sozialen Unterschiede aller Kulturen und Rassen zerstören wird. Der Nationalismus macht diesem Wahnsinn ein Ende. Er zerstört sowohl den wertlosen emotionalen Reaktionär-Rassismus, als auch den Mythos, dass zwei verschiedene Kulturen im gleichen nationalen Raum existieren können, ohne dass sie sich vermischen und gegenseitig auslöschen. Mit einer odalistischen Politik wird der Nationalismus zum natürlichen Instrument einer Nation und deren Bevölkerung, um zu überleben, zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.

Nationalistische Organisationen machen den Fehler, dass sie sich nur um das Finden einer Methode bemühen, mit der sie Europa von den Fesseln des Modernismus befreien und seine Schritte zu den Idealen, die von ewiger Dauer sind, zurückverfolgen können - von dem befreit, was Europa schon tausend Jahre plagt. Der Odalismus transzendiert den Fehler, den die meisten nationalistischen Gruppen machen und ersetzt ihn mit einem ausgereiften Glaubenssystem, das durch die Germanischen Völker und ihren uralten Traditionen definiert ist. Doch - und das ist vielleicht eines der wichtigsten Aspekte dieses Artikels - der Odalismus ist als Basis nicht nur für die Germanischen Völker, sondern für alle Nationen und Menschen von Relevanz, die den Wunsch haben, eine natürliche, gesunde und spirituelle Verbindung mit der Natur, ihren religiösen Fundamenten und ihren eigenen Wurzeln einzugehen. Als solche ist der Odalismus nicht eine Modeerscheinung von heute, noch die hoffnungslose Verehrung von gestern, sondern die glänzende, inspirierende und dauerhafte Hoffnung für morgen.

May 25, 2006

Our gratitude to "1191.4814.5102" for this translation.


Copyright © 1988-2006 mock Him productions